fbpx

Plabba Baby- & Kindertagebuch APP

Buchtipp: Mama Muh baut ein Baumhaus

Autoren: Jujja und Tomas Wieslander, Illustrationen: Sven Nordqvist

Wir lieben Mama Muh.

Mama Muh, die liebenswürdige Kuh, sprüht immer vor Ideen. Im Band „Mama Muh baut sich ein Baumhaus“ beobachtet sie wie Kinder sich ein Baumhaus bauen. Sie ist begeistert.

Ihre Freundin die Krähe jedoch, wie Kenner wohl schon vermuten, ist wenig begeistert. Miesepetrig krächzt sie „Den Bretterhaufen da? Haben Kinder einen Bretterhaufen in den Baum geschleppt?“

„Ich finde es furchtbar hässlich.“

Mama Muh fasst indes den Plan selber ein Baumhaus zu bauen, was die Krähe vollständig aus der Fassung bringt. „Nein, nein , nein. Du bist eine Kuh. Kühe klettern nicht auf Bäume und bauen auch keine Baumhäuser“.

Herrlich, wir finden es immer urkomisch wie die Krähe mürrisch ächzend und krächzend versucht der Kuh zu erklären, was man als Kuh nicht machen kann.

Es wäre nicht Mama Muh wenn sie sich dadurch beirren lies, denn mit, „was Kühe normalerweise nicht tun“  lässt sie sich nie von ihren Vorhaben abhalten. Nein, sie beweist das Gegenteil, holt gelassen Hammer und Nägel und macht sich ans Werk.

Die Krähe, am Ende mit ihren Nerven, jammert „Ich kann den Anblick nicht mehr ertragen, ich bin allergisch gegen Kühe, die Nägel einschlagen.“ Schließlich schafft es Mama Muh, ein tolles Baumhaus zu bauen, auch wenn ein paar Nägel und Bretter krumm sind. Das wiederum bringt die Krähe zum Zetern und sie beschließt nun, ein eigenes Baumhaus zu bauen.

Auf ihre typische hektische, eifrige und übertriebene Art stellt die Krähe ein wahres Meisterwerk hin. Ein richtiges, echtes Schloss.

Kaum ist Sie fertig, flattert sie davon, denn schließlich habe sie Wichtigeres zu tun, als den ganzen Tag in Baumhäuser zu gucken.

Und Mama Muh? Sitzt zufrieden in ihrem Baumhaus.

Mit ihrem freundlichen, fröhlichen Gemüt ist uns diese Kuh richtig ans Herz gewachsen, wir sind bei jedem Band gespannt was sie sich jetzt wieder einfallen lässt und wie die Krähe wieder motzen wird und sich schließlich doch auf die komischsten Sachen einlässt.

Die detailreichen  Illustrationen von Sven Nordqvist und die wunderbare Sprache von Jujja und Tomas Wieslander verleihen der Geschichten viel leben. Wir freuen uns schon auf das nächste Buch mit Mama Muh.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch euer Plabbafant und das gesamte Team von Plabba der Baby-& Kindertagebuch App

  • Autoren: Jujja und Tomas Wieslander
  • Illustration: Jujja und Tomas Wieslander
  • 28 Seiten · gebunden
  • 22.4 x 29.4 cm
  • ab 4 Jahren
  • ISBN-13: 978-3-7891-7305-9
  • EAN: 9783789173059
  • Erscheinungstermin: Februar 1996

Viel Spaß beim Lesen und Vorlesen wünscht euch Plabba.

Plabba die Baby- und Kindertagebuch App

PLABBA APP GmbH | Moostraße 37 | 5020 Salzburg